Zähne

Zahnpasta ohne Chemie - in 5 Minuten hergestellt
 
Handelsübliche Zahnpasten enthalten i.d.R. viele Inhaltsstoffe die fragwürdig sind, wie z.B. 
Mikroplastik,
Sodium (Natrium) Lauryl Sulfat (Tensid, damit die Zahnpasta schäumt),
Methylisothiazolinone,
Fluoride (wenn es ungefährlich wäre, dann würde auf Verpackungen nicht das drauf stehen: "Achtung, für Kindern unter 6 Jahren unzugänglich aufbewahren! Wenn mehr als die für das normale Putzen benötigte Menge geschluckt wird, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt oder die nächste Giftnotrufzentrale."),
Triclosan (chemisches Deinfektions- und Konservierungsmittel),
Parabene.
 
Der Clou der natürlichen Zahnpasta: Über die Mundschleimhaut nehmen wir sekundenschnell die Inhaltsstoffe auf!
Am schnellsten kann man Inhaltsstoffe, Giftstoffe, Mineralien usw. intravenös (über das Blut) aufnehmen.
Danach kommt gleich die Möglichkeit der "sublingualen" (unter die Zunge) Aufnahme - also über die Mundschleimhäute.
 
Sie haben also gleich 2 Effekte:
1. Mundhygiene/Zahnreinigung
2. Aufnahme der gesunden Inhaltsstoffe über die Mundschleimhaut
 
Nun zum Rezept (Zutaten nach Dr. Karin Bender-Gonser, holistische Zahnärztin, https://drkarinbendergonser.com/) - hier die Inhaltsstoffe bzw. die Zutaten:
 
Dosierung nach iHolistic:
8 EL Rügener Heilkreide
4 EL Xylit Birkenzucker (vorher zu Puderzucker verarbeiten)
2 EL Natron
Pfefferminzöl (ätherisches Öl von Young Living)
Kokosnussöl von Dr. Goerg (wird bei ca. 23-26 Grad flüssig) bis die Masse schön cremig ist
 
Herstellung:
Xylit Birkenzucker zu Puderzucker verarbeiten, dann gut mit dem Natron und der Rügener Heilkredite vermischen.
Das Pulver (Basis) in einem Geleeglas lagern.
In ein weiteres Glas dann ein paar EL von dem Pulver zusammen mit 3-5 Tropfen von dem ätherischen Öl (z.B. Pfefferminz, Zitrone, Grapefrucht, Thieves, Zimt - je nach gewünschter Geschmacksrichtung) + Kokosöl zu einer Paste verarbeiten, fertig. Das Glas dann einfach auf eine Heizung stellen, damit die Paste schön weich bleibt (Kokosöl unter 23-26 Grad wird hart).
 
Wirkung der einzelnen Bestandteile:
 
Rügener Heilkreide: ohne jegliche chemische Zusätze.
Enthält ca. 98% Calciumcarbonat sowie Nebenbestandteile wie Magnesiumcarbonat u.a.. PH-Wert: 8,5. Anregend für Herz- und Kreislaufsystems,  Stoffwechsels,  Förderung Durchblutung, Entsäuerung, Stärkung Immunsystem.
 
Xylit Birkenzucker aus Finnland:
Schützt die Zähne gem. langjährigen Studien, beseitigt Bakterien, schädliche Säuren können den Zahnschmelz nicht mehr angreifen, Beschleunigung Mineralisierung des Zahnschmelzes. 
Turku Zuckerstudie aus 1975: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1067728 
  
Natron: Natriumhydrogencarbonat, antibakterielle Wirkung, neutralisiert Säuren, hemmt die Bildung von Karies,
PH-Wert: sehr alkalisch
 
Ätherisches Öl: für einen guten Geschmack; je nach Ölsorte hat diese auch eine antibakterielle Wirkung (z.B. Grapefrucht, Zimt).
 
Kokosöl von Dr. Goerg:
Reines Bio-Kokosöl, naturbelassen, vegan, aus erntefrischen Bio-Kokosnüssen, ohne Zusatzstoffe, bis zu 59% Laurinsäure, nicht raffiniert, nicht gehärtet oder gebleicht. Es ist reich an mittelkettigen Fettsäuren und es wirkt u.a. gegen Viren, Bakterien, Pilze, was für allem für den Mundbereich interessant ist. 

 

 

 

Das Pulver (Rügener Heilkreide, Natron, Xylit) auf Vorrat.

 

 

 

 

 

Das Endresultat - Pulver inkl. Kokosöl und Pfefferminzöl

Kontakt

iHolistic - Katja Strauch
Lauterbacher Str. 14a
35327 Ulrichstein-Feldkrücken

Vogelsbergkreis/Hessen

Kontaktaufnahme:

Telefon: +49 (0)6645 9180257

Email:    info@iholistic.de

Facebook PN:

https://www.facebook.com/iholistic.de/

...waren seit 08/2016 hier

Unsere Öffnungszeiten

Montag09:00 - 19:00
Weitere Terminoptionen nach individueller Vereinbarung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© iholistic.de